Seite 1 von 1

Der Arbeitgeber

Verfasst: 13.04.2019, 07:58
von icke13467
Hallo,
die Berliner Polizei wirbt mit den Worten, daß "Die Polizei Berlin" beispielsweise eine "vielseitige" oder "interessante" "Arbeitgeberin" sei.
Nach meinem Sprachgefühl ist der Begiff "Arbeitgeberin" hier nicht richtig und der Tendenz zum "gendern" geschulder. Es sollte m.E. heißen, daß die Polizei (als Behörde) ein ... "Arbeitgeber" ist.
Kann hierzu jemand im Forum seine Meinung abgeben? :-)
M.

Re: Der Arbeitgeber

Verfasst: 13.04.2019, 10:19
von Daniel Schneider
Nein, mit Gendern hat das sicher nichts zu tun. Der Eindruck ist dem Umstand geschuldet, dass hier Alltagssprache und Standardsprache aufeinanderprallen: Im Alltag wird überwiegend von dem Arbeitgeber gesprochen, standardsprachlich (also vor allem in Schriftstücken) richtet man sich jedoch durchaus nach dem Genus des Bezugsworts - und die Polizei ist feminin. Auch bei der stellvertretenden Bezeichnung "Behörde" (die Behörde = feminin) bleibt es dabei. Im behördlichen oder unternehmerischen Umfeld ist es außerdem üblich, auf solche Feinheiten zu achten, es würde daher sehr "flapsig" wirken, wenn die Berliner Polizei bei einer Stellenanzeige von sich als Arbeitgeber sprechen würde.

Re: Der Arbeitgeber

Verfasst: 13.04.2019, 13:54
von Vollprofi
Man vergleiche etwa:

Die Deutsche Bundesbank ist die oberste Hüterin der Währung. :knobel: