Dem Vertrauen ist nicht zu trauen

Es gibt das Wort Vertrauen (ein Substantiv). Und es gibt das Wort vertrauen (ein Verb). Also eine 50-50-Chance für den Tagesspiegel, in der folgenden Zwischenüberschrift die korrekte Variante zu nehmen …

Sie haben’s vergeigt.



Fehlerhaftes kommentieren

Datenschutzhinweis: Durch das Absenden wird die Nachricht und ggf. Ihr Benutzername dauerhaft in einer Datenbank gespeichert und veröffentlicht. In der Datenbank wird zudem die beim Zugriff verwendete IP-Adresse sowie der Zeitpunkt des Zugriffs gespeichert. Einen beliebigen Benutzernamen können Sie zur besseren Zuordnung Ihres Textes optional angeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz