Sproing! Schepper!

Es gibt zwei Sorten Menschen, sagt man: die technisch, mathematisch und naturwissenschaftlichen Begabten – und demgegenüber die sprachlich, literarisch und geisteswissenschaftlich Geschickten. Oft schließen sich diese beiden Sorten Begabung gegenseitig aus. Kein Wunder also, dass auch Daniel Düsentrieb, der Tüftler aus Disneys Entenhausen, es nicht so mit der Rechtschreibung hat:


(Lustiges Taschenbuch Nr. 189, „Abenteuer in Absurdistan“, Seite 171)

Vielleicht liegt es aber an den vielen ihn umgegebenden Enten, dass er hier ein endgültig mit T benutzt. Weshalb Daisy Duck falsches Deutsch spricht, lässt sich mit dieser Hypothese jedoch nicht erklären…



Fehlerhaftes kommentieren

Datenschutzhinweis: Durch das Absenden wird die Nachricht und ggf. Ihr Benutzername dauerhaft in einer Datenbank gespeichert und veröffentlicht. In der Datenbank wird zudem die beim Zugriff verwendete IP-Adresse sowie der Zeitpunkt des Zugriffs gespeichert. Einen beliebigen Benutzernamen können Sie zur besseren Zuordnung Ihres Textes optional angeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz