Original-Screenshot einer Google-Übersetzung: Bis man automatische Übersetzungen wirklich gebrauchen kann, wird wohl noch eine Menge Zeit vergehen.

Wäre Bastian Sick nicht schon beim Spiegel, man müsste ihn hinschicken. Ein Spiegel-Online-Redakteur kennt offenbar das Wort Stadion nicht und baut stattdessen gleich dreimal Stadium ein. Nachtrag: Was der Redakteur nicht weiß, wissen die Leser: Spiegel-Online hat nach dezenten Hinweisen im Leserforum nachgebessert.

Im Zusammenhang mit den Enthüllungen von Wikileaks zum Meinungsbild des US-Konsulatwesens über heimische Politprominenz war in ebenso heimischen Medien in jüngster Zeit öfters davon zu lesen, dass eben jene brisanten Informationen in „Kabeln“ nach Amerika geschickt wurden. Moment – in Kabeln? Nicht etwa durch Kabel? Die Zeitungen übersetzten an dieser Stelle wörtlich, wo sinngemäße Translation […]

Man sollte meinen, die Rundfunkgebühren sind hoch genug, damit die „Tagesschau“ Gelegenheit bekommt, fehlerfreie Beiträge zu produzieren. Ein Irrtum: Überschrift ruiniert, Tippfehler reingehauen, keine typographisch korrekten Anführungszeichen benutzt, mal eben ein neues Wort erfunden und den Plural versemmelt, obwohl es doch eben gerade noch geklappt hat. Und das alles bei einem Mini-Artikel, wodurch es erst […]

Nein, ich bin das Schnitzel mit Pommes.

Landauf, landab dominiert der Tod Michael Jacksons die Medien. Dabei darf nirgendwo der Hinweis fehlen, sein „persönlicher Doktor“ wäre während des Herzstillstandes bei ihm gewesen. Versuchen Sie mal, sich das bildlich vorzustellen. Muss praktisch sein, so ein persönlicher Arzt: wahrscheinlich lebt er irgendwo im Schrank und wird bei Kopfschmerzen, Hexenschuss – oder wie hier Herzanfall […]

Jetzt geht das schon wieder los. Gerade erst konnte man sich freuen, dass man in Zukunft wohl kaum noch von der „Bush-Administration“ (einem Übersetzungsfehler, das amerikanische „administration“ bedeutet hierzulande schlicht Regierung; das deutsche Wort „Administration“ steht für Verwaltung) lesen wird, aber nun fangen die Medien auch unter Präsident Obama schon wieder mit dem Unsinn an. […]