Endlich zur Besinnung kommen

Schreibwai...eisen: Texte in U-Haft. Wie schreibt man was und warum, Hilfe bei Formulierungsproblemen
Neues Thema Antworten
Benutzeravatar
Weihnachtsmann

Beitrag Verfasst: 27.11.2017, 16:34

Liebe Forumsteilnehmer

Ich habe eine Frage, die ein wenig über Rechtschreibung hinausgeht.

In einem Newsletter habe ich folgenden Satz gelesen: "Die Festtage stehen vor der Tür - eine Zeit, um zur Besinnung zu kommen."

Es ist mir klar, dass man bei Weihnachten von "Besinnung" spricht, allerdings tönt der oben erwähnte Satz für mich eher nach einer Aufforderung, meinen Wahnsinn zur Seite zu legen. So à la "Nun kommen Sie endlich zur Besinnung!"

Denke ich da zu weit oder ist der Satz tatsächlich unglücklich formuliert?

Mit herzlichem Dank für eure Antworten,
der Weihnachtsmann
0 x


Aracan
Textbewährungshelfer
Textbewährungshelfer
Beiträge: 36
Registriert: 17.03.2017, 11:11

Beitrag Verfasst: 29.11.2017, 10:37

So etwas ist natürlich oft Geschmackssache. Ich habe aber auch den Eindruck, dass hier "Besinnung" mit "Besinnlichkeit" verwechselt wurde. Gemeint ist vielleicht eher:
Die Festtage stehen vor der Tür - eine Zeit, sich auf das Wesentliche zu besinnen.
0 x

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste