Zeitform so richtig?

Schreibwai...eisen: Texte in U-Haft. Wie schreibt man was und warum, Hilfe bei Formulierungsproblemen
Neues Thema Antworten
Benutzeravatar
Zeitform11-17

Beitrag Verfasst: 17.11.2017, 22:15

Folgender Satz steht zur Debatte:

"Ich gehöre noch nicht zu jener Generation, die ohne Smartphone das Haus nicht verlässt."

Ich störe mich hier an dem "noch nicht".

Der Verfasser des Satzes bezieht sich hier auf eine Generation die er nicht erreichen kann, es sei denn er altert nicht oder wird jünger.

Wie seht ihr das?

LG Zeitform11-17
0 x


Benutzeravatar
qwerty
Wortvollzugsbeamter
Wortvollzugsbeamter
Beiträge: 470
Registriert: 07.12.2008, 20:13

Beitrag Verfasst: 17.11.2017, 23:31

Ich würde es gelten lassen , es hört sich allenfalls beim zweiten Lesen vielleicht etwas verwirrend an - eben als könnte eine andere Generationszugehörigkeit noch erreicht werden.

Besser wäre dann wohl schlicht:

Beispiel: Alles auswählen

Ich gehöre nicht zu jener Generation ...
Denn auch bei anderer Formulierung tritt das Problem wieder auf:

Beispiel: Alles auswählen

Ich gehöre nicht bereits zu jener Generation ...
Ich wüsste jetzt spontan aber auch nicht, wie man den zeitlichen Bezug anders ausdrücken sollte. Dass es um einen fixe Zeiteinordnung geht (also sich auf den Lauf der Generationen und nicht auf den Lauf des Sprechers über Generationsgrenzen hinweg bezogen wird), ist ja eigentlich klar.
0 x
viele Grüße,
Qwerty

Aracan
Wortvollzugsbeamter
Wortvollzugsbeamter
Beiträge: 53
Registriert: 17.03.2017, 11:11

Beitrag Verfasst: 21.11.2017, 11:37

Wie wäre es mit
Ich gehöre noch nicht zu einer Generation, die ...
?
Damit bleibt offen, ob die eigene Generation des Sprechers irgendwann zu jenen Generationen gehören wird.
0 x

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste