Mit Bindestrich oder ohne?

Schreibwai...eisen: Texte in U-Haft. Wie schreibt man was und warum, Hilfe bei Formulierungsproblemen
Neues Thema Antworten
Benutzeravatar
Dr. A. G.

Beitrag Verfasst: 17.05.2017, 10:44

Hallo,

hier ein anderer wichtiger Tipp.

Einer der größten Kardinalfehler in der deutschen Kommasetzung ist das Komma
nach der Grußformel am Schluss einer Korrespondenz.*
An dieser Stelle ist das Komma "sinnverändernd", wie es in der Fachsprache heißt.

Bsp.:
Freundliche Grüße Herrmann (korrekt: Herrmann entrichtet Grüße an den Adressaten)
Freundliche Grüße, Herrmann bedeutet, dass der Empfänger mit Herrmann angesprochen wird.
Logischerweise muss das ja auch so sein, denn wie sollte man anderweitig die beiden Fälle in ihrer Bedeutung unterscheiden können?

Weitere Beispiele zum Thema "'sinnveränderndes' Komma":

Man vergleiche:
Wir rieten, ihm zu folgen. vs. Wir rieten ihm, zu folgen.
Karl, mein Bruder, und ich gingen spazieren. (= 2 Personen) vs.
Karl, mein Bruder und ich gingen spazieren. (= 3 Personen)

Beste Grüße
Dr. A. G.


____________
*) Siehe hierzu auch im DUDEN, Band 9, 6. Aufl., S. 193 unter "Briefschluss".
0 x


Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste